Umzug

Ein Umzug meint den Prozess des Wohnungswechsels zwischen zwei Orten. Der Umzug ist für die meisten Menschen mit viel Stress verbunden, sodass sie häufig Angst vor dem Umzug haben. Für den Umzug werden oft helfende Hände benötigt, da so Möbel und Umzugskartons schneller und einfacher transportiert werden können.

Albtraum Umzug: Wertvolle Tipps zur Stressvermeidung

Ein Umzug ist mit viel Aufwand verbunden und sollte daher sorgfältig vorbereitet werden. Wenn man erst am Tag des Umzugs mit dem Kartons packen beginnt, ist es meist schon zu spät und das Chaos beginnt. Daher sollte man die Vorbereitungen für den Umzug nicht auf die lange Bank schieben, sondern rechtzeitig mit der Planung beginnen. Wenn Sie ein Freund von To Do-Listen sind, legen Sie sich vorher ruhig eine an. Ein Umzug ist häufig auch mit einer Entrümpelung verbunden, da man nicht den gesamten alten Ballast mit in die neue Wohnung nehmen möchte. Ein Umzug ist meist auch ein Neuanfang. Daher sortieren Sie alles Unnötige aus und trennen Sie sich von unnötigem Ramsch. Dann besorgen Sie sich ausreichend Umzugskartons für den Umzug. Nutzen Sie einen Karton für Kleidung und den anderen beispielsweise mit Akten und beschriften Sie die Kartons vor dem Umzug. So müssen sie nur noch transportiert werden und Sie wissen genau wo Sie was finden. Wenn Sie alte Möbel loswerden wollen, organisieren Sie eine Entsorgung dieser. Für den Umzug selbst benötigen Sie meist Umzugshelfer. Wenn Ihnen Freunde oder Familie beim Umzug helfen
sollen, kündigen Sie den Termin weit genug im Voraus an.

Hilfe für Umzug finden

Findet der Umzug fernab von Freunden und Familie statt, müssen meist externe Umzugshelfer zu Hilfe gezogen werden. Auch für die Kinderbetreuung am Tag des Umzugs sollte gesorgt werden. Ein Babysitter kann hierfür optimal sein.

Ihre Haustiere sind bei einem Umzug einem erhöhten Stress ausgesetzt. Tierbetreuung, zum Beispiel erfahrene und liebevolle Hundesitter oder Katzensitter sind eine gute Lösung dem Tier ein paar schöne Stunden zu gewährleisten.

Vergessen Sie nicht nach dem Umzug auch die alte Wohnung noch einmal in Schuss zu bringen. Oft ist eine Grundreinigung sinnvoll. Bei Betreut.ch finden Sie die richtige Haushaltshilfe, Reinigungskraft oder Putzhilfe, die Ihr Altes zu Hause in einen Top Zustand bringt.

Beim Umzug:

Bevor Sie mit dem Be- und Entladen beginnen, weisen sie Ihre Umzugshelfer in den groben Plan des Umzugs ein, damit keine Missverständnisse entstehen und jeder den Ablauf kennt. Damit Ihnen einige Zeit erspart bleibt und sie nicht über die Kartons stolpern: Räumen Sie beim Umzug als erstes die Möbel in die Wohnung und stellen Sie die Kisten später dazu. Auch die Umzugshelfer möchten bei Laune gehalten werden. Stellen Sie für alle Umzugshelfer genügend Essen und Getränke bereit. Denken Sie auch an Mülltüten und gegebenenfalls Reinigungsmittel.

Die letzten Schönheitskorrekturen in Folge des Umzugs in Ihrem neuen Heim sollten Sie sicherheitshalber NACH der Einweihungsparty erledigen.

Weitere Begriffe zum Buchstaben U: