Pflegeerlaubnis

Die Pflegeerlaubnis oder auch Erlaubnis zur Kindertagespflege ist eine Bescheinigung, die Kindertagespflegepersonen wie Tagesmütter und Tagesväter vom örtlichen Jugendamt ausgehändigt bekommen. Eine Pflegeerlaubnis wird bereits ab dem ersten zu betreuenden Kind benötigt und berechtigt zur Betreuung von maximal 5 Kindern. Sie ist maximal 5 Jahre lang gültig. Das Jugendamt entscheidet, wie viele Kinder eine Tagespflegeperson maximal betreuen darf. Die Erlaubnis zur Kindertagespflege ist in § 43 des 8. Sozialgesetzbuch (Kinder- und Jugendhilfegesetz) geregelt.

Wann ist eine Pflegeerlaubnis notwendig?

Jede Person, die regelmäßig mehr als 15 Stunden pro Woche und über einen Zeitraum von mehr als 3 Monaten außerhalb der elterlichen Wohnung Kinder betreuen möchte, benötigt eine Pflegeerlaubnis. Neben dieser Grundregel gibt es weitere Sonderregelungen, über die jedes Jugendamt Auskunft gibt.

Pflegeerlaubnis -Voraussetzungen

 

Es gibt folgende Voraussetzungen für die Aushändigung einer Pflegeerlaubnis:

  • Pädagogische Eignung
  • Räumliche Eignung
    • Gesundheitliche Eignung

 

Pädagogische Eignung für Pflegeerlaubnis

Grundsätzlich sollte jede Person, die in der Kindertagespflege arbeiten möchte, bereits Erfahrung in der Kinderbetreuung und Spaß an der Arbeit mit Kindern haben. Um alle Grundlagen für die Arbeit als Tagespflegeperson zu erlernen, muss jeder Anwärter einen speziellen Kurs absolvieren, der verschiedene Module beinhaltet. Wie lang dieser Kurs dauert, schwankt sehr stark in den unterschiedlichen Städten und kann zwischen 40 Stunden bis hin zu 160 Stunden variieren. Zudem muss ein erfolgreicher Abschluss in einem Erste-Hilfe-Kurs am Kind / Säugling nachweisbar sein.
Mancherorts reicht den Jugendämtern eine Ausbildung zur Erzieherin oder ein Universitätsabschluss im Fach Pädagogik nicht aus, so dass ein derartiger Kurs trotzdem absolviert werden muss. Jede Person, die eine Pflegeerlaubnis besitzt, ist dazu verpflichtet, regelmäßig an Weiterbildungen teilzunehmen.

Räumliche Eignung für Pflegeerlaubnis

Bevor eine Pflegeerlaubnis ausgehändigt wird, werden auch die Räumlichkeiten der Person begutachtet. Diese müssen kindgerecht ausgestattet sein, so dass die Kinder ausreichend Platz zum Spielen, Essen und Schlafen haben und dass es eine Möglichkeit zum Wickeln und ggfs. Hausaufgaben machen gibt.

 

Gesundheitliche Eignung für Pflegeerlaubnis

Jeder Interessiere muss dem Jugendamt zudem ein Gesundheitszeugnis sowie ein polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

 

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben P: