Maler und Lackierer

Der Maler und Lackierer ist ein Handwerksberuf, der der Handwerksordnung unterworfen ist und hier zu den sogenannten zulassungspflichtigen Handwerken gehört. Will man sich selbständig machen, ist eine Meisterpflicht notwendig. Der Maler und Lackierer ist für Anstriche jeglicher Art zuständig. Ein Maler und Lackierer ist nicht nur für die Verschönerung eines Gebäudes zuständig, sondern auch für den Schutz vor Wetter und anderen äußeren Einflüssen.

 

Das Berufsbild Maler und Lackierer

Normalerweise kann die Arbeit des Malers und Lackierers in zwei verschiedene Bereiche eingeteilt werden. Zum einen zählt das Beschichten, also die Oberflächenbehandlung, zu den Aufgabengebieten, die für das Aufbringen von Belägen wie z.B. Tapeten notwendig ist. Zum anderen ist das Bemalen ein wichtiges Aufgabengebiet. Dazu gehört das Aufbringen von Grundier-, Farb- und Lackschichten. Der Maler und Lackierer muss dabei auch bauliche Gegebenheiten beachten, wobei er den praktischen Nutzen nicht aus den Augen verlieren darf.

 

Die Ausbildung zum Maler und Lackierer

Mit Abschluss der Ausbildung zum Maler und Lackierer ist man üblicherweise Geselle. Die Ausbildung wird in drei verschiedene Fachrichtungen unterteilt, nämlich Gestaltung und Instandhaltung, Kirchenmalerei und Denkmalpflege und Bauten- und Korrosionsschutz. Ein Maler und Lackierer spezialisiert sich meist auf einen speziellen Bereich und wählt sich daraus auch sein zukünftiges Arbeitsfeld. Die Ausbildung dauert üblicherweise drei Jahre und erfordert Interesse an Farben und eine gewisse Kreativität.

 

Maler und Lackierer bei Betreut.ch finden

Finden Sie einen Lackierer in der Schweiz. Geben Sie hierzu einfach die Postleitzahl Ihres Wohnortes bei Betreut.ch ein und finden auch Sie Ihren Dienstleister in Ihrer Nähe.

 

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben M: