Katzenpension

Eine Katzenpension ist eine Einrichtung, in der Katzenhalter ihre Katzen für eine gewisse Zeit unterbringen können. Gebräuchlich ist auch der Begriffe Katzenhotel. Können Katzenbesitzer aufgrund von Urlaub, Krankheit oder auch einem Auslandsaufenthalt nicht auf ihre Katzen aufpassen und bei Freunden oder Verwandten unterbringen, ist die Katzenpension eine Möglichkeit der Unterbringung und Tierbetreuung.

Unterbringung in einer Katzenpension

In einer Katzenpension werden meist mehrere Katzen gleichzeitig betreut. Entweder werden diese in den „normalen Wohnräumen” des Betreibers oder in extra dafür hergerichteten Zimmern oder gar Häuschen versorgt. In der Regel handelt sich um Gemeinschaftsräume. Nur in wenigen Fällen stellen die Betreiber auch Einzelräume zur Verfügung. Meist verlangen sie dafür auch einen Aufpreis. Manche Katzenpensionen verfügen auch über eine Außenanlage, so dass die Tiere an der frischen Luft frei herum laufen können.

Die Betreuung der Katze in einer Katzenpension umfasst die komplette Versorgung. Sie reicht vom Füttern, spielen, der Fellpflege und kuscheln bis zur Säuberung der Katzentoilette und gelegentlich auch der regelmäßigen tierärztlichen Überwachung. Falls die Katze spezielles Futter benötigt oder medikamentös behandelt werden muss, müssen das Futter und die Medikamente mitgebracht werden.

Aufnahmebedingungen in einer Katzenpension

In den meisten Katzenpensionen gibt es bestimmte Aufnahmebedingungen: Dazu zählen zum Beispiel der Nachweis von Impfungen und die Durchführung einer Wurmkur.  Also sollte man den Impfpass mitbringen. Man sollte diese Maßnahmen nicht als lästig einstufen, sondern eher als Qualitätsmerkmal sehen. Derartige Gesundheitsvorkehrungen schützen sowohl ihre eigene Katze als auch die anderen dort betreuten Katzen vor der Übertragung von Krankheiten.

Katzenpension – Kontakt

Wenn Sie in Erwägung ziehen, Ihre Katze in einer Katzenpension oder einem Katzenhotel unterzubringen, rufen Sie am besten den Betreiber an und informieren sich über das Angebot der Katzenbetreuung. Stimmen die Rahmenbedingung, vereinbarten Sie einen Termin für eine Besichtigung. Schließlich möchten Sie wissen, wie Ihre Katze während Ihrer Abwesenheit betreut wird. Achten Sie beim Rundgang vor allem auf Sauberkeit und eine artgerechte Haltung.

Eine Alternative zu der Unterbringung in einer Katzenpension ist die persönliche Betreuung der Katze durch einen Katzensitter oder Katzenbetreuer. Katzen sind von Natur aus sehr häuslich und auf ihre gewohnte Umgebung fixiert. Sie in eine andere Wohnung zu anderen Menschen zu geben bedeutet für die Katze enormen Stress und kann dazu führen, dass sie gekränkt und verschüchtert wird.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben K: