Katzenbetreuung

 

Was braucht die Katze?

 

Die Katzenbetreuung versorgt die Katze mit Essen und Trinken. Sie schaut das das Katzenklo sauber ist und gibt der Katze die Streicheleinheiten, die Sie braucht. Manche Katzen spielen auch gern, und wollen beschäftigt werden. Für den Fall sollte Katzenspielzeug oder ein Wollknäuel vorhanden sein. Die Katzenbetreuung muss sich auf jeden Fall mit den Besonderheiten von Katzen allgemein vor allem im Gegensatz zu Hunden auskennen und vorsichtig auf das Tier zugehen. Wichtig ist es auch, dass Katzenbesitzer und Katzenbetreuung im Gespräch bleiben, falls doch mal Probleme auftreten. Die Katzenbetreuung sollte eine gewisse Ruhe ausstrahlen und nicht hektisch sein. Eine gut informierte Katzenbetreuung kann sich viel besser um das ihr anvertraute Tier kümmern und der Besitzer muss auch Infos zu Tierarzt, Eigenheiten der Katze und anderen Dingen, die wichtig sein können, geben. Wenn die Katze in ihrer gewohnten Umgebung verbleibt, wenn der Besitzer keine Zeit hat oder verreist und die Katzenbetreuung alles so erledigt, wie die Katze es gewohnt ist, wird sie sich wohl fühlen. Sie wird dann auch zur Katzenbetreuung emotionale Nähe aufbauen.

 

Wo gibt es Katzenbetreuung?

 

Sie finden Adressen für Katzenbetreuung beim Tierarzt, beim Tierhändler, bei Tierschutzvereinen oder auch im Internet. Es empfiehlt sich auch immer andere Katzenbesitzer zu fragen, die schon den Service der Katzenbetreuung genutzt haben. Katzenbetreuung für die großen Städte der Schweiz gibt in guter Qualität als Katzenbetreuung in Lausanne,Katzenbetreuung Bern, Katzenbetreuung Zürich, Katzenbetreuung Basel oder vKatzenbetreuung Genf bei Betreut.ch. Schauen Sie doch mal vorbei. Katzenbetreuung ist eine Dienstleistung und darum kostenpflichtig, aber das ist ihr Tier Ihnen sicherlich wert, damit es Ihnen noch viel Freude macht.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben K: