Hundebetreuer

Viele Hundebesitzer sind im Laufe der Zeit auf einen Hundebetreuer angewiesen. Die Betreuung des Hundes kann vom bloßen Gassi gehen bis hin zur Vollzeitbetreuung mit allen notwendigen Aufgaben reichen.
Wer als Hundebetreuer arbeiten möchte, sollte einige grundlegende Eigenschaften mitbringen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn der Hundebetreuer selbst einen Hund besitzt / besessen hat bzw. bereits engeren Kontakt zu einem „fremden” Hund hatte, z.B. im Familien- oder Freundeskreis. Eine generelle „Tierliebe” sollte auf jeden Fall vorhanden sein, ansonsten ist die Tätigkeit als Hundebetreuer sowohl für das Tier als auch für den Aufpasser nicht sehr angenehm.

 

Ein Hundebetreuer sollte einfühlsam und verantwortungsbewusst sein sowie viel Spaß und Interesse am Umgang mit Tieren haben. Er sollte zudem auf die Bedürfnisse des Hundes eingehen können. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass der Hundehalter vor der ersten „Tiersitterstunde” den Bewerber einlädt, um zu schauen, ob der Kontakt zwischen seinem Tier und dem Hundesitter harmonisch verläuft und sie sich aneinander gewöhnen. Geht der Hundebetreuer auf Ihren Hund ein? Ist er liebevoll zum Hund, redet er ruhig mit ihm und versucht er z.B., ihn zum Spielen zu animieren? Achten Sie auf Ihr Bauchgefühl und beobachten Sie das Verhalten des Hundebetreuers genau. Nur so können Sie Ihren Vierbeiner mit dem Hundebetreuer beruhigt und ohne Zweifel allein lassen.

 

Hundebetreuer – Suche direkt starten

 

Wenn Sie direkt mit der Suche starten wollen, dann finden Sie Hundebetreuer Basel, Hundebetreuer Zürich, Hundebetreuer Bern, Hundebetreuer Genf und auch in Ihrer Nähe mit Eingabe ihrer Postleitzahl.     

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben H: