Haustier Katze

Jeder siebente Haushalt in Deutschland hält mindestens ein Haustier Katze. Früher übernahmen sie hauptsächlich die Rolle eines Nutztieres und sollten Mäuse aus Ställen und Vorratsräumen vertreiben. Heute nimmt das Haustier Katze einen deutlich höheren Stellenwert ein und dient als Spielgefährte für Kinder oder Sozialpartner für ältere Menschen. Im Gegensatz zum Hund sind Katzen als Haustiere pflegeleicht und brauchen nicht die ständige Aufmerksamkeit ihres Halters.

Gründe, die für das Haustier Katze sprechen

Katzen sind Haustiere, die sich gut mit sich selbst beschäftigen können. Oftmals ziehen sich auch von allein zurück und wollen dann ihre Ruhe haben. Mit Katzen muss man nicht Gassi gehen und auch die Ausgaben für Katzenfutter und Zubehör sind eher gering. Gerade für Menschen, die wenig Zeit haben, ist eine Katze als Haustier gut geeignet, da sie tagsüber auch problemlos allein gelassen werden können. Sie ist auch in der Lage ausschließlich in einer Wohnung zu leben, allerdings tut es Katzen sehr gut sich auch draußen bewegen zu können.

Betreuung für das Haustier Katze

Über Nacht oder tagelang sollte man die Katze allerdings nicht alleine lassen. Überlegen Sie sich also rechtzeitig wo Sie ihr Haustier unterbringen, wenn Sie im Urlaub oder auf Dienstreise sind. Sollte sich in Ihrem Umfeld niemand finden, der die Katze für die Zeit betreut, kann Ihnen betreut.ch bei der Suche nach Katzensittern weiterhelfen. Geben Sie einfach ein Gesuch auf, in dem Sie Ihre Situation kurz schildern und angeben, was genau Sie suchen. Außerdem können Sie sich in Datenbank nach geeigneten Betreuern für Ihr Haustier Katze umschauen und diese anschreiben.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben H: