Hausmädchen

Der Begriff Hausmädchen, oder auch Dienstmädchen, ist eine heute kaum noch gebräuchliche Bezeichnung für eine Haushaltshilfe. Während früher das Hausmädchen traditionellerweise im Haushalt der Familie, bei der es arbeitete, wohnte, ist dies heutzutage in Deutschland kaum noch üblich.

Tätigkeiten eines Hausmädchens

Hausmädchen Haushaltshilfe Putzhilfe Einkaufshilfe
Hausmädchen haben viele verschiedene Aufgaben, die je
nach Familie variieren können. Das Hausmädchen ist allgemein gesehen eine Hilfskraft im Haushalt. Vor allem früher konnten damit sogar landwirtschaftliche Aufgaben oder die Kinderbetreuung in den Aufgabenbereich eines Hausmädchens fallen. Andere Arbeiten, die man heute vor allem mit einem Hausmädchen verbindet, sind kochen, putzen, Wäsche waschen und Ähnliches.

Um Missverständnisse zu vermeiden, sollten Sie alle Aufgaben vor Arbeitsstart genau durchgehen. Hilfreich hierfür ist unsere Checkliste „Vor dem ersten Arbeitstag der Haushaltshilfe“.

Wie werden Hausmädchen eingesetzt?

Hausmädchen, die bei nur einer Familie fest eingestellt sind, sind heute eher selten. Häufiger vermitteln Agenturen Dienstmädchen in Form einer Haushaltshilfe stundenweise in private Haushalte. Auch durch Anzeigen von Einzelpersonen können Sie ein Dienstmädchen finden.

Bei Betreut.ch finden Sie Hausmädchen in der Kategorie Haushaltshilfe.
Besonders oft gesucht wird eine Haushaltshilfe in Berlin, eine Haushaltshilfe in München, eine Haushaltshilfe in Hamburg oder eine Haushaltshilfe in Stuttgart.

Wie werde ich Hausmädchen?

Drei gängige Möglichkeiten, sein Geld als Hausmädchen zu verdienen, sind:

  • Agentur: Bewerben Sie sich bei einer Agentur, die Sie dann in einen Haushalt weitervermittelt.
  • Selbstständigkeit: Indem Sie ein Gewerbe anmelden, können Sie sich auf dem Gebiet der Haushaltshilfe selbstständig machen.
  • Minijob: Sollten Sie Ihre Arbeit als Hausmädchen nur als Teilzeitjob ausüben, dann können Sie dies im Rahmen eines Minijobs tun. Voraussetzung ist, dass Ihr monatliches Gehalt 450€ nicht übersteigt. In diesem Fall muss Ihr Arbeitgeber Sie bei der Minijob-Zentrale anmelden.

Bei Betreut.ch inserieren täglich zahlreiche Familien aus ganz Deutschland, die eine Hilfe im Haushalt suchen. Stöbern Sie einfach in unserer Kategorie Haushaltshilfe Jobs, um gleich ein passendes Jobangebot zu finden!

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben H: