Grabpflege

 

Um ein Grab schön und gepflegt zu halten, ist regelmäßige Grabpflege erforderlich.
Die Grabpflege ist ein Thema, mit dem man sich frühzeitig befassen sollte, vor allem, wenn man selber nicht in der Lage ist, die Pflege des Grabes durchzuführen. In diesem Fall ist es sinnvoll, Dritte ins Boot zu holen, die sich um die Grabpflege kümmern. Üblicherweise erfolgt diese Pflege dann entgeltlich.
Dabei sollte man beachten, dass diese Grabpflege auch weiter vonstattengehen sollte, wenn man selber als Pfleger nicht mehr im entsprechenden Ort wohnt.

 

Grabpflege aus eigener Hand

Die Grabpflege ist nicht immer eine leichte Aufgabe, da man dabei natürlich an den Verstorbenen erinnert wird. Jedoch ist es auch eine schöne Möglichkeit, den Verstorbenen in Ehren zu halten.
Die Grabpflege umfasst nicht nur die regelmäßige Pflanzung neuer Blumen, sondern vor allem das äußere Erscheinungsbild des Grabes. Unkraut sollte entfernt werde, die Erde immer schön gelockert aussehen, der Grabstein eventuell gesäubert werden und so weiter. Die regelmäßige Bewässerung der Pflanzen gehört ebenfalls dazu, damit diese immer in voller Blüte strahlen.

 

Grabpflege durch Dritte

Durch unvorhergesehene Ereignisse kann es aber auch passieren, dass man selbst sich nicht um die Grabpflege kümmern kann. Dies ist vor allem der Fall, wenn man nicht mehr im entsprechenden Ort wohnt oder aber aus zeitlichen Gründen. In diesem Fall kann man selbst nach einem Grabpfleger suchen, oder aber die Friedhofsgärtnerei beauftragen, das Grab zu pflegen. Hierfür wird üblicherweise ein Vertrag abgeschlossen, der entgeltlich ist.

 

Grabpflege bei Betreut.ch finden

Finden Sie eine Grabpflege in Zürich, Grabpflege in Basel, Grabpflege in Genf oder Grabpflege in Bern. Geben Sie hierzu einfach die Postleitzahl Ihres Wohnortes bei Betreut.ch ein und finden auch Sie Ihren Dienstleister in Ihrer Nähe.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben G: