Glasreinigung

Die Glasreinigung ist ein wichtiger Teil der Gebäudereinigung. Die Glasreinigung kann auch im privaten Bereich erfolgen – das Fensterputzen gehört hier beispielsweise dazu. Es gibt zahlreiche Skills und Tipps, die dabei helfen können, die Glasreinigung wesentlich besser von der Hand gehen zu lassen.

 

Glasreinigung im privaten Bereich

Glasreinigung kann wie bereits erwähnt im privaten Bereich erfolgen. Hier kann man diese Tätigkeit auf der einen Seite selbst ausführen, oder aber man bucht sich einen speziellen Glasreinigungsservice, der diese Arbeit für einen übernimmt. Normalerweise ist dies aber lediglich der Fall, wenn man übermäßig viele Glasflächen besitzt oder aber wenn man eine Haushaltshilfe beschäftigt, bei der die Fensterreinigung in der Tätigkeit mit eingeschlossen ist.
Besonders für Menschen, die beruflich oder familiär sehr stark eingespannt sind, ist eine solche Hilfe im privaten Bereich von großem Vorteil.

 

Kniffe bei der Glasreinigung

Wer sich selbst an der Glasreinigung versuchen möchte, kann selbstverständlich einige Kniffe beachten. So reicht es oft vollkommen, auf Essig oder günstige Putzmittel zurückzugreifen. Diese sollten zum Wasser hinzugegeben werden und nicht vorher in den Eimer, um übermäßiges Schäumen zu verhindern. Zudem darf das Wasser nicht zu heiß sein, weil sich dann die reinigenden Stoffe nicht richtig entfalten können.
Das Nachpolieren mit Zeitungspapier ist effektiv und sorgt auch für den entsprechenden Glanz, jedoch kann man auch unschöne Druckerschwärze am Rahmen hinterlassen. Besser eignet sich hier deshalb Fensterleder.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben G: