Fernweh

Fernweh bezeichnet die Sehnsucht nach fernen und fremden Orten. Fernweh ist das Gegenteil von Heimweh, bei dem man sich nach dem eigenen zu Hause sehnt. Viele Menschen plagt das Fernweh, wenn sie erschöpft vom Alltag sind und einfach mal raus wollen.

 

 

Definition von Fernweh

 

Fernweh betrifft oft junge Leute, die in einer Aufbruchstimmung sind, die Welt entdecken und dem Alltag entfliehen wollen. Während Kinder häufig über Heimweh klagen, tritt in späteren Jahren meist das Fernweh auf. Angetrieben vom Fernweh, träumen die Betroffenen von Reisen in fremde Länder. In der Regel fehlen jedoch die nötige Zeit und das Geld für viele Ferienreisen. Bei jedem prägt sich das Fernweh anders aus. Die einen sehnen sich vor allem nach einem wärmeren Klima mit vielen Sonnenstunden, andere wiederum verspüren eine Abenteuerlust, die nur durch Reisen in weniger touristisch erschlossene Gebiete gestillt werden kann.

 

 

Tipps gegen Fernweh

 

Wie kann man nun gegen das Fernweh angehen? Logischerweise natürlich mit Reisen. Bei vielen reicht aber eine einzige Reise im Jahr nicht aus um das Fernweh loszuwerden. Gerade wieder zu Hause angekommen, keimt das Fernweh schon wieder von neuem auf. Wie bekommt man nun das Jahr bis zum nächsten Urlaub einigermaßen rum? Zur Bekämpfung des Fernwehs sind kleinere Reisen zwischendurch zu empfehlen. So sind z.B. Städtetrips, die lediglich
über ein Wochenende gehen gerade bei jüngeren Leuten äußerst beliebt und auch schon für den kleinen Geldbeutel zu haben. Diese Kurztrips bringen Abwechslung und ein kurzes Entfliehen aus dem Alltag. So sind die Abstände zwischen den Reisen kürzer, sie sehen verschiedene Orte und schon bald steht wieder eine neue Reise an. Versuchen Sie doch mal so Ihr Fernweh zu bekämpfen. Und zwischendurch erinnern Sie sich dank Fotos und Souvenirs an die vergangenen Erlebnisse an fremden Orten zurück.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben F:

Diesen Artikel kommentieren

*

*