Fensterputzer

Fensterputzer

Fensterputzer ist ein wichtiger Job, der vor allem in größeren Firmen zum Einsatz kommt. Größere Firmen deshalb, weil diese meistens eine große Zahl von Fensterfronten haben und kein eigenes Reinigungspersonal, welches mit dieser Reinigung beauftragt werden kann. Daher gibt es mindestens zweimal im Jahr Fensterputzer, die diese Arbeit übernehmen und wieder für den entsprechenden Durchblick sorgen.
Fensterputzer arbeiten in aller Regel nicht allein, sondern in „Mannschaften“, die sich mit der Arbeit einteilen und diese so schneller erledigen können.

 

Fensterputzer im Privathaushalt

Aber nicht nur in größeren Unternehmen kommen Fensterputzer zum Einsatz, sondern häufig auch in Privathaushalten. Auch hier kommt es vor, dass es einfach zu viele Fenster zum Reinigen gibt, die man nicht alleine an einem Tag bewältigen könnte. Daher kommen hier die Fensterputzer ins Spiel, die in kurzer Zeit die Fenster wieder strahlend sauber erscheinen lassen.

 

Fensterputzer werden

Wer selber auf die Idee kommt, als Fensterputzer auf eigenen Füßen zu stehen und sich somit ein Einkommen aufzubauen, sollte einige Voraussetzungen mitbringen. Wichtig ist es vor allem, dass man höhentauglich ist und keine besonderen Allergien auf Reinigungsmittel aufweist. Denn schließlich gibt es auch relativ hohe Gebäude, die Glasfronten besitzen, die dann häufig nur von außen zu reinigen sind. Fensterputzer leben also auch in einer sehr gefährlichen Welt, die man keinesfalls unterschätzen sollte.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben F: