Erste Hilfe am Säugling / Kind

Für viele junge Leute ist der Job als Babysitter der perfekte Nebenjob. Sie beschäftigen  sich mit Kindern, spielen und toben mit ihnen oder machen Ausflüge. Doch schnell kann sich eine unbefangene Spielsituation in eine Gefahrensituation verwandeln. Da jeder Babysitter eine sehr große Verantwortung hat und für das Wohl der Kinder sorgen muss, ist es äußerst ratsam, sich auch für den Notfall zu wappnen. Nur so können Gefahrensituationen erkannt und angemessen Erste Hilfe für Kinder oder Säuglingen geleistet werden.

 

Erste Hilfe für Kinder

 

Da bei Kindern und Babys im Notfall spezielle Behandlungsmaßnahmen
durchgeführt werden müssen, werden neben den normalen
Erste-Hilfe-Kursen auch Erste Hilfe Kurse am Säugling bzw. Kind
angeboten. Derartige Kurse für erste Hilfe am Kleinkind werden u.a. vom Deutschen Roten Kreuz, der Johanniter Unfallhilfe, dem Malteser Hilfsdienst, der DLRG sowie privaten Bildungsträgern angeboten.

 

Erste Hilfe Kurse am Säugling bzw. Kind

 

Inhalte eines Kurses Erste Hilfe am Säugling bzw. Kind (Auszug)

  • Bewusstlosigkeit
  • Verbrennungen/Vergiftungen
  • Verschlucken von Gegenständen
  • Insektenstiche
  • Blutungen und Verletzungen
  • Stromunfälle
  • Plötzlicher Kindstod
  • Pseudokrupp/Fieberkrampf
  • Ertrinken
  • Wiederbelebungsmaßnahmen

 

Erste Hilfe und Babysitter

 

Wenn Sie einen Babysitter einstellen bzw. einen Babysitterjob annehmen,
sprechen Sie unbedingt das Thema Erste-Hilfe bei Kindern an. Dem Babysitter muss
klar sein, wo sich der Erste-Hilfe-Kasten befindet und wer im Notfall zuerst kontaktiert werden soll. Ein Aupair sollte darüber hinaus auf wichtige Telefonnummern, wie die von Ärzten hingewiesen werden. Die Telefonnummern der Eltern sollten immer sofort griffbereit sein. Tagespflegepersonen, die einen Pflegeerlaubnis bekommen möchten, müssen die Teilnahme an einem Kurs für Erste-Hilfe am Kind vorweisen.

 

Weitere Begriffe zum Buchstaben E: